Grundlegende Informationen

Material

Mit Bezug auf das gute Preis/Leistungsverhältnis wird für die Erzeugung von Sägebändern meistens eine bi-metalle Band bunutzt. Diese wird durch den Körper aus Federstahl gebildet, worauf ein Draht aus Schnellarbeitsstahl (HSS) geschweisst wird  Bei der Produktion kommt es zum Durchfräsen der Schnellarbeitsschicht und somit sind dann nur die Spitzen der Zähne aus HSS. Nach dem Härten sind die Schneidkanten hart und verschleißbeständig, der Körper bleibt im Gegensatz elastisch und biegsam, und somit beständig gegen cyklischen Spannungen bei dem Sägeprozess.

 

M42

C Cr Mo V W Co
1,09 3,90 9,40 1,20 1,50 8,00

M51

C Cr Mo V W Co
1,26 4,00 3,60 3,20 9,30 10,00

Vorteile der bimetallen Sägebänder

Elastizität

Körper des Bimetallsägebandes wird aus legiertem Stahl erzeugt. Hohe Elastizität ist der Grund für lange Standzeiten und hohe Leistungen des Sägebandes. 

Härte und Beständigkeit

Zahnspitzen, die aus dem Schnellarbeitsstahl in Ausfertigung M42 oder M51 mit Härte bis 69 HRC gefertigt werden, ermöglichen hohe Sägeleistung auch in der härtesten Bedingungen.

Beste Kombination 

Die Verbingung von harter Schnittkanten und federder Körper des Sägebandes führt zu ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften. Beide Materialen sind mit Hilfe der modernsten Technologien zusammengeschweißt.

PILANA METAL ZUSAMMENARBEITET MIT

Unsere Partner

Využíváme soubory cookies, díky kterým Vám můžeme poskytovat lepší služby. Využíváním našich služeb s jejich využitím souhlasíte. Politik über die Verwendung von Cookies OK