Einfahren der Sägebänder

Einfahren der Sägebänder
  • 21-3-2016
  • Einfahren der Sägebänder

Was heißt "Einfahren der Sägebänder"?

Neues Sägeband hat extrem scharfe Schnittkante. Aufgrund der Kräften, die beim Verarbeitungsprozess entstehen ist es notwendig, optimale Rundungauf der Schnittkante zu erzeugen. Dieser Prozess wird als "Einfahren der Sägebänder" bezeichnet.

Warum das Einfahren vornehmen?

Richtig eingefahrenes Band hat wesentlich längere Standzeiten (um Zehn und mehr Prozenten) und allgemein bessere Sägeeigenschaften (Oberflächenrauheit, Geradheit des Schnittes, Spanbildung,...). Sägen mit volle Geschwindigkeit, ohne vorherige Einfahren vorzunehmen, kann zarte Brüche entlang der Schnittkante verursachen und somit kommt es zu Verschlechterung der Sägeeigenschaften.  

Wie wird das Sägeband eingefahren?

  1. In der Tabelle "Wahl der Sägenbedingungen" die richtige Geschwindigkeit, je nach dem geteilten Material, auswählen
  2. Vorschub auf 50% des empfohlenen Werts reduzieren. Bei weichen Materialen dauert das Einfahren längere Zeit (ca. 300 cm2 der Schnittfläche). Bei härteren Materialen muss das Einfahren mindestens 15 Minuten durchgelaufen werden.
  3. Allmählich den Vorschub bis zu 100% der Sägeparameter erhöhen.

PILANA METAL ZUSAMMENARBEITET MIT

Unsere Partner

Využíváme soubory cookies, díky kterým Vám můžeme poskytovat lepší služby. Využíváním našich služeb s jejich využitím souhlasíte. Politik über die Verwendung von Cookies OK